Kathmandu Valley

Kathmandu Valley und umliegende Sehenswürdigkeiten
Kathmandu Valley und umliegende Sehenswürdigkeiten

Etwa die Hälfte der 30 Millionen Einwohner Nepals leben in der Terai-Tiefebene. Die ca. 900 n.Chr. gegründete Hauptstadt Kathmandu liegt aber in einem 1300m hoch gelegenen Talkessel von etwa 30 km Durchmesser. Die Stadt selbst hat ca. 700 000 Einwohner, 300 000 weitere leben im Kathmandutal. Aufgrund der monsunalen Regenfälle war Kathmandu immer wieder zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten, erst der Bau einer Straße in den Terai (über Dhulikhel) hat die Situation verbessert. Auch ist Kathmandu eine der wenigen Hauptstädte der Erde, in denen es nur wenige Stunden am Tag Strom gibt!

Kathmandu

In Kathmandu selbst sind wichtige Sehenswürdigkeiten der Durbar Square und die zahlreichen Märkte. Im Westen der Stadt befindet sich ein großer Affentempel (Swayambunath). Auch ein Trip nach Nagarkot, um einen Überblick über das Kathmandu-Tal zu bekommen, ist ein must-do.

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung sind die Königsstädte Patan (etwas im Süden Kathmandus) und Bhaktapur (ca. 1 Busstunde bzw. 15 Kilometer im Osten). Fast schon bei Dhulikhel befindet sich Panauti. Die Einwohner dort gehören dem Volk der Newars an, mehrstufige Pagodentempel, geschnitzte Holzfenster und enge Gassen prägen das Stadtbild.

 

Bhaktapur

 

Panauti

Reisetipps:

 

Wer in Kathmandu ein Hotel sucht, ist gut beraten, dies nicht in Thamel selbst zu machen (grottige Unterkünfte, Straßen-, Disco- und Hundelärm, Abgasgestank). In der Nordwestecke Thamels hinter der Paknajol Road befinden sich einige Hostels, in denen es ruhiger ist. Eines davon ist das Tibet Peace Guest House, das ganz in Ordnung war (700 NPR für das DZ mit Du/Wc).

 

Beim Souvenirkauf darf nicht auf das Handeln vergessen werden, die Hälfte des verlangten Preises ist meistens ein guter Richtwert.

 

In Thamel gibt es mehrere hundert Reisebüros. Wer also Trips nach Tibet, Chitwan buchen möchte, sollte einige Agenturen abklappern. Richtwerte sind 800-900 US-$ für die Tibet-Overland-Tour, 120 US-$ für einen all-inklusive 4d/3n - Chitwan-Aufenthalt, und 40 US-$ für einen Tag Raften (Stand: September 2010). Zu Preisen für Trekking-Touren können wir leider keine Auskunft geben, aber überall dort, wo Teahouse-Trekking möglich ist, kann man vor Ort alles organisieren.

 

Überall gibt es schwarze Schafe, also auch unter den Reiseagenturen in Thamel. Nicht selten werden Reisende übers Ohr gehauen, eine kurze Google-Suche zeigt die gängigsten Tricks und Scams auf. Wie bereits im Tibet-Abschnitt erwähnt, können wir eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen für Nirmal Hakarmis Reiseagentur Himalayan Magic Adventures. Selbst von einem Traveller weiterempfohlen (Link), organisierte uns Nirmal den Chitwantrip und die Tibet-Tour zu moderaten Preisen, und half uns auch kurzfristig Terminänderungen vornehmen (ein Erdrutsch blockierte mehrere Tage die Straße nach Chitwan). Auch eine Vorabüberweisung eines Teils der Tourkosten funktionierte problemlos, zum Schluss schenkte uns Nirmal auch noch drei Übernachtungen in Pokhara. Hier sind seine Kontaktdaten:

 

Nirmal Nakarmi, Himalayan Magic Adventures
G.P.O. Box 7112, Thamel, Kathmandu, Nepal
Telephone 00 977 1 4 26 25 24
Mobile - 9841 45 45 99
email: n2@vianet.com.np