Yogyakarta

Karte Yogyakarta (Quelle: wikitravel.org)
Karte Yogyakarta (Quelle: wikitravel.org)

Mit dem relativ komfortablen Minibus gelangten wir nach 9 Stunden Fahrtzeit von Probolinggo nach Yogyakarta. Hauptziel hier sind natürlich die großen Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan. Ansonsten würde sich noch ein Besuch des Mount Merapi anbieten, die Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind eher mau, z.B. der Craton.

 

Yogyakarta ist gut an das Eisenbahnnetz Javas angeschlossen. Die meisten für Touristen relevanten Züge fahren von der Station Tugu ab, von der Station Lempuyangan fahren nur "Ekonomis".

Borobudur

Karte Borobudur (Quelle: wikitravel.org)
Karte Borobudur (Quelle: wikitravel.org)

Borobudur ist eine Stupa aus dem 8.Jahrhundert und ist der größte, einzelstehende buddhistische Tempel auf der Welt.

 

Zwar ist der Tempelkomplex auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, einfacher ist es jedoch, eine Tour zu buchen. Diese beinhaltet ohnehin nur den Transport in einem Minibus und kostet ca. 4 Euro. Für einen Euro mehr fährt man nach Borobudur auch gleich nach Prambanan weiter.

 

Die Eintrittspreise sind hoch (18 Euro), eine ISIC-Karte gewährt jedoch 50% Rabatt.

 

In der Früh sind nur wenige Touristen vor Ort, außerdem wird es später am Tag unerträglich heiß. Daher sollte man unbedingt die Morgentour absolvieren!

Prambanan

Hierbei handelt es sich um einen hinduistischen Tempelkomplex, erbaut von Herrschern des Königreichs Mataram (besiegten die Erbauer von Borobudur, die Sailendra-Dynastie) um ca. 850 n.Chr. Ebenso wie Borobudur wurde Prambanan von den Briten um 1811 wiederentdeckt, die Restaurationsarbeiten (werden immer wieder durch Erdbeben zurückgeworfen) begannen um 1930 und dauern bis heute an.

Reisetipps:

In Yogyakarta quartiert man sich am besten in der Jalan Sastrowijayan ein. Hier gibt es zahlreiche Unterkünfte jeder Kategorie, Restaurants, Wäscherei, Reisebüros etc. Außerdem ist man in der Nähe der Jalan Malioboro und der Zugstation Tugu, von wo aus die Expresszüge Richtung Surabaya und Jakarta/Bandung losgehen. Weiter unten ist ein aktueller Zugfahrplan zu finden (August 2012). Die Preise variieren je nach Wochentag und Monat. Wer billig fahren möchte, muss zur Station Lempuyangan weiter östlich, von dort fahren die meisten Ekonomi-Züge weg.

 

Hotelempfehlung: Hotel Pyrenees, Jalan Sastrowijayan 1. Ein zentral gelegenes, gehobenes Mittelklassehotel, ausgesprochen sauber. Promopreis für ein DZ: 400 000 INR.

Zugfahrplan Yogyakarta (Station Tugu)
P8070446.jpg
JPG Bild 1.9 MB