Buenos Aires

Nach einem dezenten 14-Stunden-Flug erreichten wir mit Buenos Aires die Hauptstadt und das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens (die Stadt wird daher auch oft als "Wasserkopf" bezeichnet - vgl. Paris). In Buenos Aires selbst leben offiziell nur 3 Millionen Einwohner, in der Metropolregion wohnen jedoch fast 12 Millionen.

 

 

Unübersehbar ist der europäische Einfluss in der Architektur und im Lebensrhythmus.

 

Das kulturelle Zentrum Buenos Aires' befindet sich in den Stadtteilen San Telmo und Boca (letzterer Heimat der Boca Juniors). Hier ist auch der Tango zu Hause und Buenos Aires macht seinen Namen als Hauptstadt des Tango alle Ehre.

 

Die Stadt Buenos Aires liegt am Rio de la Plata, einer trichterförmigen Mündung der Flüsse Paraná und Rio Uruguay. Das Wasser der Mündung ist aufgrund des hohen Eintrags von lehmigem Schlamm so trüb.

 

Der beste Zoo der Welt befindet sich in Buenos Aires! Am Eingang (beim Plaza Italia) sind Futterkübel käuflich zu erwerben, mit deren Inhalt die meisten Tiere gefüttert werden können, wobei einige auch frei herumlaufen.

Reisetipps:

 

Unterkunftsmöglichkeiten gibts zuhauf, allerdings ist ein Hostal im Zentrum aufgrund des etwas chaotischen öffentlichen Verkehrs deutlich bequemer (Ausnahme: Mit der U-Bahn kommt man relativ einfach und schnell weiter). Wir haben einmal im Zentrum (HI Suites Florida) und am Ende unserer Reise im Hostal Nomade (San Telmo) genächtigt, beide waren halbwegs o.k.

 

In der Stadt gibt es eine Touristenbuslinie, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Plätze anfährt. Zwischendurch kann man aussteigen, und mit einem späteren Bus weiterfahren. Empfehlenswert!

Plan des Sightseeingbusses
BsAs.jpg
JPG Bild 1.1 MB

 

Ausflüge zu den Tigre Islands im Norden oder nach Uruguay (relativ teure Fähre, ca. 100 Euro) gehören ebenfalls zum Pflichtprogramm in Buenos Aires, auch eine Tangoshow (am besten in San Telmo vor Restaurants nach Ankündigungen Ausschau halten, die organisierten Shows sind sehr teuer!) sollte man nicht verpassen.

 

Übersichtsplan Tigre Islands
tigre islands.jpg
JPG Bild 137.9 KB

 

Wichtigster Verkehrsknoten ist der Busbahnhof Retiro. Von dort aus fahren Fernverkehrsbusse ins ganze Land, teilweise auch in andere Staaten. Hier kann man sich vorab über Busverbindungen informieren.

erweiterte Fotogalerie: